Die Kaffeerösterei

Wir, das sind Matthias und Manuela betrachten Kaffee als ein Genussmittel und deshalb behandeln wir ihn auch stets mit größter Sorgfalt.

 

Dies beginnt bereits bei der Auswahl des Rohkaffees. Wir wissen genau, wo und von wem unser Kaffee angebaut wird und wir achten immer darauf, dass dieser auch zu einem fairen Preis eingekauft wird. So fördern wir und damit auch du, mit jeder Tasse Kaffee aus der Rösterei 25 Grad faire und soziale Strukturen, gerechte Bezahlung sowie sichere Lebens- und Arbeitsverhältnisse in den Anbaugebieten.

 

Ob Kenianer, Waldkaffee oder der Kleine Italiener, jeder unserer Kaffees hat seinen ganz eigenen Charakter und doch haben sie etwas gemeinsam. Sie sind alle mit Leidenschaft, Liebe und größter Sorgfalt geröstet.

 

Brazil Fazenda Sertão

 

Die Geschichte der Fazenda Sertao verschmilzt mit den ersten Schritten des Kaffeeanbaus in Camo de Minas. Josè Isidro Pereira wurde in eine Familie der ersten Generation von Kaffeebauern in der Region hineingeboren. Er verließ zunächst die Fazenda um Zahnmedizin zu studieren, kehrte dann aber nach dem Tod seiner Mutter als Alleinerbe nach Camo de Minas zurück. Heute kümmern sich seine Frau Nazareth, seine Kinder und bereits seine Enkelkinder um die Fazenda Sertão.

 

Die Anbauhöhe auf der Fazenda Sertão liegt zwischen 1100 m und 1450 m. Es herrscht eine durchschnittliche Jahrestemperatur von 18ºC. Josè Isidro Pereira baut seinen Kaffee an Hängen mit einer Neigung von bis zu 50 % an. Dies ist wichtig um die in der Region häufigen Winterfröste zu überstehen, aber auch für eine gleichmäßige Reife und um Pilzinfektionen zu vermeiden.

 

Varietät:                Yellow Bourbon

Verarbeitung:       Honey-Processed, Natural

Körper:                  Sanft

Säure:                    angenehm lieblich

 

 

 

 

 

 

Hier geht es zu unseren Röstungen von der Fazenda Sertão:


Brazil Fazenda Sertão

 

Die Geschichte der Fazenda Sertao verschmilzt mit den ersten Schritten des Kaffeeanbaus in Camo de Minas. Josè Isidro Pereira wurde in eine Familie der ersten Generation von Kaffeebauern in der Region hineingeboren. Er verließ zunächst die Fazenda um Zahnmedizin zu studieren, kehrte dann aber nach dem Tod seiner Mutter als Alleinerbe nach Camo de Minas zurück. Heute kümmern sich seine Frau Nazareth, seine Kinder und bereits seine Enkelkinder um die Fazenda Sertão.

 

Die Anbauhöhe auf der Fazenda Sertão liegt zwischen 1100 m und 1450 m. Es herrscht eine durchschnittliche Jahrestemperatur von 18ºC. Josè Isidro Pereira baut seinen Kaffee an Hängen mit einer Neigung von bis zu 50 % an. Dies ist wichtig um die in der Region häufigen Winterfröste zu überstehen, aber auch für eine gleichmäßige Reife und um Pilzinfektionen zu vermeiden.

 

Varietät:                Yellow Bourbon

Verarbeitung:       Honey-Processed, Natural

Körper:                  Sanft

Säure:                    angenehm lieblich

 

 

 

 

 

 

Hier geht es zu unseren Röstungen von der Fazenda Sertão: