Kaffeezubereitung

Eine gute Tasse Kaffee ist kein Zufall

Ausgangspunkt ist und bleibt der Rohkaffee und dessen schonende Röstung, aber für ein perfektes Ergebnis in der Tasse braucht es auch eine exzellente Zubereitung und genau das ist unser Anspruch in der Kaffeebar 25 GRAD. Genauso vielfältige wie die Aromen der Kaffeebohnen sind, genauso vielfältig ist auch der Einfluss der Zubereitungsmethode auf das Geschmackserlebnis in der Tasse. Auf Wunsch bereiten wir dir all unsere hochwertigen Kaffees in der Siebträgermaschine zu, aber darüber hinaus brühen wir deinen Kaffee auch in der French Press, im Handfilter (Hario V60) oder im Siphon auf. Welche Zubereitungsmethode dein Favorit wird, hängt besonders davon ab, wie du deinen Kaffee am liebsten genießt! Am besten du kommst einfach mal vorbei und probierst es für dich aus.

Zubereitung im Siebträger

Die Zubereitung in der Siebträgermaschine ist die Königsdisziplin eines jeden Baristas. Hier kommt es auf das perfekte Zusammenspiel von Kaffee, Mühle, Tamper und Maschine an. Sie ist die am häufigsten gewählte Methode in der Kaffeebar 25 GRAD. Der Grund liegt auf der Hand: nur mit der Siebträgermaschine lässt sich ein richtiger Espresso zubereiten und dieser ist nun einmal das Herz eines jeden Cappuccinos, Latte Macchiatos oder Flat Whites. Das Besondere bei dieser Zubereitungsart ist der Druck mit dem das Wasser durch das feine Kaffeemehl fließt und dadurch unglaublich viele Aromen extrahiert werden. Aufgrund der relativ kurzen Kontaktzeit (ca. 25 Sekunden) wird wenig Koffein ausgespült.

Zubereitung in der French Press

Bei der French Press handelt es sich um eine direkte Zubereitungsmethode, bei der das Kaffeemehl während der gesamten Extraktion mit dem Wasser in Kontakt ist. Glas und Edelstahl: in derFrench Press kommt der Kaffee nur mit Materialien in Kontakt, die seinen Geschmack nicht beeinflussen. Durch die relativ großen Poren der Siebplatte verbleiben, anders als beim Filterkaffee, feinere Teilchen und ein Großteil der Kaffeeöle und -fette im Getränk. Ergebnis ist ein vollmundiger, körperreicher Kaffee. Dementsprechend kommen auch die prägnantesten Charaktereigenschaften der gewählten Kaffeebohne am stärksten zur Geltung, was aber nicht bedeutet, dass feine Hintergrundnuancen keine Chance haben. Am besten eignen sich für die Zubereitungsmethode unsere Omni-Roast-Kaffees wie beispielsweise unser Traditioneller.

Zubereitung im Handfilter

Beim Handfilter handelt es sich um eine indirekte Zubereitungsmethode, weil hier während der Extraktion ein Filter zum Einsatz kommt. Dieser Filter beeinflusst den Geschmack des Kaffees enorm, da dieser die Kaffeeöle und Bitterstoffe zurückhält. Diese beiden Komponenten sorgen im allgemeinen für einen vollmundigen Kaffee. Im Handfilter kommen so aber auch andere Aromen wie Zitrusnoten, blumige Noten oder beerige Noten zur Geltung. Für diese Zubereitungsmethode eignet sich daher ganz besonders unser Waldkaffee, aber auch "Der Blumige" und der "Kolumbianer" werden dich im Handfilter zubereitet überraschen. Denn eines ist sicher, Kaffee muss nicht immer kraftvoll sein, er kann genauso gut elegant und fein daher kommen.

Zubereitung im Siphon